Werner Jurt: Togoprojekt

Download
Wer sind wir
Werner Jurt beschreibt das Togo-Projekt
Togo Projekt neuer Flyer.docx
Microsoft Word Dokument 243.8 KB
Download
Togoreise 2018 Rundbrief.docx
Microsoft Word Dokument 3.5 MB

Heiri Geisser: Louis Armstrong-Kenner

man könnte ihn direkt als Reinkarnation von Louis Armstrong bezeichnen. So lebendig und interessant erzählte Heiri Geisser aus dem Leben von Uncle Satchmo. Natürlich durfte auch die musikalische Untermalung nicht fehlen. Und so spielte Heiri im Duett mit Louis, dessen Darbietungen auf der improvisierten Leinwand zu sehen und zu hören waren. Heiri gelang es sogar, die bekannte heisere Stimme, die Armstrongs Markenzeichen war, nachzuahmen. Es war ein sehr gelungener Vortrag, der von rund 25 Personen besucht wurde. Danke Heiri für diesen Genuss 


Beatrice Enzler: die vielseitig begabte

Beatrice schreibt über ihre Hobbies:

 

Singen war und ist immer noch Balsam für meine Seele! Eine Bereicherung war natürlich auch 

das Mitwirken im Chor auf der Operettenbühne in Arth.  Als junge  Mutter und Hausfrau  stand auch kreatives Werken im Vordergrund. Angefangen habe ich mit Töpfern von Hunden, Katzen,

Hühnern  und Pferden, nebst natürlich unzähligen Vasen und Töpfen. Dann kam das Glasritzen dazu und viel später entdeckte ich auch meine Leidenschaft mit Leinwand und Pinsel umzugehen. So entstanden nach meiner Pensionierung unzählige Acrylbilder, ich bevorzuge den Abstrakten Stil.

Hin und wieder mache ich auch ein Abstecher zu Tieren und Blumen oder gestalte auch Collagen mit verschiedenen Materialien aus dem täglichen Leben. Im Jahr 2012 schrieb und illustrierte ich ein Kinderbuch.  Zur Zeit schreibe ich für meine fünf Enkelkinder ein Kochbuch. (Oma’s Rezepte) denn

Kochen und Gäste verwöhnen ist für mich auch eine Freizeitbeschäftigung. 

 

So ist es mir fast nie langweilig – mein Leitgedanke – ich möchte alt werden, aber nicht altsein!



Ruth Letter die häkelmaschensüchtige

vor einigen Jahren habe ich das Häkeln entdeckt. Seit dieser Zeit bedeutet es mir willkommenen Zeitvertreib, Fantasieanregung, hin und wieder auch Therapie wenn nicht alles rund läuft. Unzähligen Menschen konnte ich mit meinen Figuren Freude bereiten, auch einigen Chormitgliedern. Darum möchte ich hier einige meiner Lieblingsstücke vorstellen: