Ausklang Sängerjahr 2016 in Walchwil 11. Dezember 2016

Turnusgemäss alle zwei Jahre singt der Chor zuerst in der Pfarrkirche Walchwil und danach im Alterszentrum Mütschi. Auch dieses Jahr durften wir in der Kirche die Gottesdienstbesucher mit unsern vorweihnächtlichen Liedern erfreuen und erhielten sogar das Angebot, dies alljährlich zu tun. Beim anschliessenden Ständchen im Alterszentrum Mütschi lauschten zahlreiche Pensionäre und Pensionärinnen unsern Gesängen. Ein gemeinsames Mittagessen in fröhlicher Runde bildete den Abschluss unseres Vereinsjahres 2016.

Hier wieder einige gelungene Schnappschüsse

5. Oktober 2016 Ständchen im AWH Brunnen

Ohne Übertreibung darf man sagen, dass ein Auftritt im Alterswohnheim Brunnen unser immer wieder grosse Freude macht. Die Pensionäre und Besucher wirken aufgestellt und freudig gespannt und stimmen manchmal sogar in ein bekanntes Lied ein. Es haben einige ehemalige Sängerinnen und Sänger dort ein gut behütetes und liebevolles Zuhause gefunden und es war uns eine grosse Freude, besonders ihnen ein musikalisches Geschenk zu machen. 

16. September 2016 Pilgergottesdienst Kloster Ingenbohl

Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, wenn man in der uns bereits vertrauten Klosterkirche vorne stehen und sich über die zahlreichen Gottesdienstbesucher freuen darf. Der 16. September ist ja immer ein ganz besonderer Tag in der Verehrung von Mutter Maria Theresia. Es gelang uns auch dieses mal wieder, den Menschen mit all ihren Anliegen besinnliche Momente zu schenken und sie mit unserem Gesang zu erfreuen. 

17. Juni 2016 Ständchen im Alters- und Pflegezentrum Au, Steinen

Es ist immer wieder beglückend, wenn wir unseren betagten Mitmenschen mit unseren Liedern Freude und Abwechslung in ihren Alltag bringen dürfen. So war es auch im idyllisch gelegenen Alters- und Pflegenzentrum Au in Steinen. Wir freuten uns an der grossen Zuhörerschar, die nicht nur aus Frauen bestand! Einmal mehr hat unsere Dirigentin Lucia ihr ganz besonderes Geschick beim Zusammenstellen eines ansprechenden und abwechslungsreichen Liederrepertoires bewiesen. Fröhliche Gesichter und ein anschliessendes grosszügiges Zabig belohnten unseren Einsatz an diesem sommerlichen Nachmittag 

22. Mai 2016 Begegnungstag Kloster Ingenbohl

es versprach ein wunderbarer Vorsommertag zu werden und der Text unseres Eröffnungsliedes passte genau:

Ihn rühmt die blühende Natur, 
ihr Schmuck und ihrer Früchte Menge, 
die weite ährenreiche Flur 
sind seiner Allmacht Lobgesänge. 
Groß ist der Herr, groß ist der Herr!

Eine vollbesetzte Klosterkirche durften wir an diesem Begegnungstag zwischen der Pfarrgemeinde Ingenbohl und dem Kloster mit unseren Gesängen erfreuen. 

Beim anschliessenden Grillfest im Klostergarten gabs viele interessante Begegnungen und wer weiss, vielleicht weckten wir bei den einen oder andern Gottesdienstbesuchern den Wunsch, auch in unserm Chor mitzumachen !

17. April 2016 Reformierte Kirche Schwyz

alljährlich, als Dank für die Gastfreundschaft, die wir jeden Freitag für unsere Proben im ref. Kirchgemeindesaal in Brunnen geniessen dürfen, umrahmen wir jeweils einen Gottesdienst gesanglich. Auch dieses Jahr ist es uns wieder gelungen, die Gottesdienstbesucher mit unsern Liedern zu erfreuen. Zahlreiche positive Rückmeldungen beim anschliessenden Apéro haben uns dies bestätigt. 

Die nachfolgenden Bilder wurden von Kurt und Hanny Rüegg gemacht. 

Gottesdienst in der Pfarrkirche Seewen 21. Febr. 2016

Nach rund 8 Jahren konnten wir wieder einmal in der Pfarrkirche Seewen einen Gottesdienst gesanglich umrahmen. Diese war ausserordentlich gut besetzt an diesem 2. Fastensonntag und so war es uns natürlich besonders wichtig, uns in die Herzen der Besucher zu singen. Und es ist gelungen, das zeigten zahlreiche positive Kommentare und Reaktionen, die wir im Anschluss mit Freuden entgegennehmen durften. Anschliessend trafen wir uns noch zum Kaffeetrinken im Kristall und freuten uns über den gelungen Start in den Sonntag. 

 

 

Stimmbildungstag vom 12. Februar 2016 

mit Frau Barbara Böhi, Konzertsängerin und Gesangspädagogin SMPV konnten wir eine Kapazität für einen Vortrag gewinnen unter dem Titel SINGSTIMME 50+ - MÖGLICHST LANGE IM CHOR GUT SINGEN.

Im Exerzitienhaus des Klosters Ingenbohl fand sich die Sängerschar ein und erfuhr viel Interessantes zu diesem Thema. Hier ein kleiner Ausschnitt aus ihrer Dokumentation:

 

Im Alter geht die Gehirnleistung leider zurück. Bei allen Mensch. Davon kann auch die Steuerung der Stimme betroffen sein. Mögliche Auswirkung: Die Stimme kann schwieriger steuerbar sein.

Zum Alter gehört leider ein Abbau der Muskelmasse und ein Rückgang der elastischen Fasern. Die Muskulatur im Kehlkopf ist davon auch betroffen. Mögliche Auswirkung: Die Stimme kann luftiger werden.

Im Alter geht auch die Schleimproduktion allgemein zurück. Das Gefühl eines trockenen Halses kann zunehmen. Weniger Schleim kann beim Singen dazu führen, dass die Stimme weniger gut anspricht. 

Was kann man als Sängerin oder Sänger dagegen tun?

- Training, Training, Training! zuhause singen zum Radio, zu CD's

- Nie duschen ohne zu singen

- keine längeren Pausen

 

Für Sopranistinnen und Tenöre:

- Im Chor möglichst spät in eine tiefere Stimmlage wechseln.

- Erst mal hohe Töne weglassen.

- In der tieferen Stimmlage die tiefen Töne nicht forcieren, das kann zu schnellem Verlust der noch vorhandenen

  höheren Stimmlage führen          

 

Zu frühe Choraustritte sind zu vermeiden

- erlauben, hohe Töne wegzulassen

- Sitzen wenn zu langes Stehen zu anstrengend wird

- Mitglieder mit Stimmproblemen ermutigen, etwas dagegen zu tun

- Fahr- oder Begleitdienst anbieten

 

Erkältung - was nun?

- Wenn leises Summen geht, soll und darf gesungen werden

- Bei Husten in der Probe Lutschtabletten und Wasser griffbereit dabei haben

- Die Stimme in der Probe schonen durch

   - Weglassen der höchsten Töne

   - Auslassen der lautesten/anstrengendsten Passagen

- Wenn man ganz heiser ist, möglichst anstrengungslos sprechen. Flüstern ist nicht zu empfehlen.

- Jeden Tag Summen. Wenn das wieder leise und bruchlos geht, kann man wieder in die Probe.

 

 

Wann zum Arzt?

- bei längerer Heiserkeit (mehr als zwei Wochen)

Auch für Singstimmprobleme gibt es ärztliche Hilfe. Das SingStimm Zentrum Zürich in Schlöieren bietet umfassende Stimmabklärungen.

 

Ärztliche Therapien

- medikamentöse Behandlung bei Reflux

- Logopädische Therapie: Ungünstige Sprechmuster korrigieren

- Einspritzung in die Stimmlippen: verbessert das Volumen der Stimmlippen und damit auch den Stimmbandabschluss

- Reizstromtherapie: Elektroden ermöglichen eine verstärkte Aktivierung der Muskulatur und können diese 

  wieder aufbauen.

 

Wichtig ist die Empfehlung von Barbara Böhi:

Bleiben Sie dran!

 

Im Anschluss an den Vortrag genossen die Chormitglieder ein feines Mittagessen im Klosterkafi. Frisch gestärkt und voller guter Vorsätze gings dann am Nachmittag weiter mit einer kurzen Chorprobe. 

 

 

 

22. Generalversammlung vom 22. Januar 2016 im Hotel Weisses Rössli, Brunnen

RL. Für die Sängerinnen und Sänger bildet die Generalversammlung  jeweils eine willkommene Abwechslung. Und wenn sich dann noch eine Handvoll Ehemalige zu diesem Anlass im Weissen Rössli, Brunnen gesellen, ist es eine besondere Freude. Unter dem Motto „hab oft im Kreise der Lieben“ liess das Co-Präsidium Marlis und Peter Räth über das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Anlässlich 32 Proben und 9 Auftritten bewies der 53köpfige Chor einmal mehr seine noch jugendliche Lebendigkeit. Zu verdanken ist dies in erster Linie der dynamischen und stes gut gelaunten Dirigentin Lucia Canonica, In  humorvoller Art und Weise versteht sie es immer wieder, das Beste aus der Sängerschar hervor zu locken.

Nebst Auftritten in Altersheimen der näheren Umgebung und kirchlichen Anlässen, darf die Mitwirkung beim Adventskonzert, verstärkt durch den Schwesternchor des Klosters, in der voll besetzten Klosterkirche Ingenbohl dem Schlussanlass zum Jubiläum des Männerchores Brunnen, als gesanglicher Höhepunkt des Jahres bezeichnet werden. Zahlreiche lobende Kommentare zeigten, dass der Chor sich in die Herzen der Zuhörenden gesungen hat.

Natürlich standen auch Ehrungen auf dem Programm. Robert Furrer, sowie Otto und Rosmarie Schrackmann für 10 Jahre, Bruno Birchler und Elsbeth Scheuber für 15 Jahre, und Trudi Emmenegger für 20 Jahre Mitgliedschaft. Bruno Birchler, der 15 Jahre lang als Vizedirigent und Moderator bei den Auftritten wirkte, gab leider seine Demission bekannt.

Für die zurückgetretene Rechnungsprüferin Erika Hüsing wurde Maria Lindauer gewählt. 

Fünf SängerInnen haben ihr irdisches Dasein beendet und bereichern nun die himmlischen Chöre. Zum Gedenken an Dionys Camenzind, Anny Grab, Margrit Grossmann, Marlis Iseli und Päuly Lumpert wird eine Kerze angezündet mit musikalischer Untermalung von Peter und Lucia.

Auch im begonnen Vereinsjahr wird der Chor nicht untätig sein. Das Jahresprogramm liegt vor und gleich zu Beginn wird ein Stimmbildungstag zum Thema Gesunde Stimmen 50plusdurchgeführt mit Barbara Böhi, Konzertsängerin und Gesangspädagogin SMPV.

Nebst einem feinen Nachtessen aus der Rössliküche kam auch die Unterhaltung nicht zu kurz. Musikalische Einlagen erfreuten die Sinne und humoristische Einlagen strapazierten die Lachmuskeln.

Jahresprogramm 2016 

12. Februar 2016 Stimmbildungstag

21. Februar 2016 Singen in der Pfarrkirche Seewen

17. April 2016      ref. Gottesdienst Schwyz

22. Mai 2015        Begegnungstag Klosterkirche Ingenbohl

17. Juni 2016        Altersheim Steinen

16. Sept. 2016      Pilgergottesdienst Kloster Ingenbohl

  5. Okt. 2016       Alterswohnheim Brunnen

11. Dez. 2016       Pfarrkirche Walchwil und Altersheim Mütschi